Weißt du noch: die Ichendorfer Glashütte? Und als der Rewe noch nicht im Quadra-Park war? Was war denn da früher? Seit wann gibt es eigentlich das Panzerwerk nicht mehr? Und wie sah das da früher aus? Hast du auch noch beim Loosen eingekauft? Wie sah eigentlich die Hauptstraße um 1950 aus? Oder gar um 1930? Was war am Bahnhof los, bevor das Hochhaus stand? Sah das Martinswerk immer schon so aus wie heute? Hast du alte Fotos vom Atelier Roleff? Gibt es von deinem Haus Bilder von der Bauzeit und von heute?

Darüber wird oft gesprochen, deshalb kam das KulturWerk auf eine Idee:

„Quadrath-Ichendorf gestern und heute“ – so heißt die Ausstellung, die das KulturWerk e.V. im September 2022 in Gleis11 zeigen will. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe, oder die Hilfe Ihrer Eltern oder Großeltern. Wir würden uns über Fotos und Videos, Dias, Negativstreifen, Super8, VHS-Filme freuen; auch Tonträger sind kein Problem. Am allerliebsten (aber nicht unbedingt!) von derselben Straße, demselben Gebäude, derselben Örtlichkeit früher und jetzt. Wir werden Ihr Material auf Eignung für unsere Ausstellung überprüfen und digitalisieren.

Wenn Sie so etwas tief im Keller vergraben haben, suchen Sie es und stellen es uns zur Verfügung! Am liebsten per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie können das Material auch in Gleis11 abgeben, falls das über E-Mail nicht möglich ist.

Die Datei sollte im Dateinamen das Objekt benennen, das (ungefähre) Aufnahmedatum und – wenn bekannt - den Fotografen/die Fotografin. Wenn Sie Fragen haben: 0175-2086718. 

Die besten Einsendungen werden eine Auszeichnung erhalten, die von einer Jury verliehen wird. 

Abgabetermin: 30. Juni 2022

Bernd Woidtke