Drucken
Kategorie: Hauptseite
Zugriffe: 813

Glückliche KulturWerker am Wintermärchen-Stand 2019


Zum 10. Mal fand der Weihnachtsmarkt mit dem bezaubernden Namen „Wintermärchen“ im Bürgerhaus von Quadrath-Ichendorf statt. Und das KulturWerk war dabei! 

Eine große Zahl an Vereinen und Ausstellern zeigte ihre Angebote, die von Haushaltsgegenständen über Metall-Schmuck bis hin zu gebrauchten Büchern reichten, die für gemeinnützige Zwecke verkauft wurden.

Das KulturWerk sorgte für das Aussteller-Frühstück und steuerte einen extrem leckeren Kuchen bei. Mitglieder des Vereins betreuten am Samstag und Sonntag einen Info-Stand. Viele Besucher*innen fragten: Wer seid ihr, was macht ihr, was sind eure Pläne? Natürlich berichteten wir von der Veranstaltung „QI-Tapas – ein(e) Reise(e) um die Welt“ im vergangenen Sommer in Gleis11. Sehr gut aufgenommen wurde die Ankündigung des „Café Sperrsitz“, eines Filmprojektes, mit dem im Februar begonnen wird, ebenfalls in Gleis11.

Anja Bischopink rezitiert eine ergreifende Weihnachtsgeschichte


Auch am Bühnenprogramm beteiligte sich das KulturWerk: Die Vorsitzende, Anja Bischopink, trug ein kulinarische Weihnachtsgeschichte vor, Anika Kresken und Bernd Woidtke performten Weihnachtslieder.

Anika Kresken und Bernd Woidtke mit Weihnachtsliedern


Ein gelungener Auftakt für das KulturWerk, das zum ersten Mal dabei war – aber nicht zum letzten Mal: Am 12. Und 13.12.2020 gibt es das „Wintermärchen“ wieder – mit dem KulturWerk!

Text: Bernd Woidtke

Fotos: Gabriela Wejat-Zaretzke